1

Oliver Hilmes

Schattenzeit. Deutschland 1943: Alltag und Abgründe

Ungekürzte Lesung mit Julian Mehne

24,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

6 H 49 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Sachbücher
ISBN 978-3-7424-2633-8
VERÖFFENTLICHUNG 12.01.23
UVP 24,00 €

Das Sachhörbuch „Schattenzeit. Deutschland 1943: Alltag und Abgründe“ von Oliver Hilmes erscheint als ungekürzte Lesung bei DAV

In seinem Buch »Schattenzeit« lässt Oliver Hilmes das Jahr 1943 für die Hörer:innen kaleidoskopartig auferstehen und gibt einen Einblick in verschiedene Lebenssituationen der Bevölkerung mitten im Krieg, in dem Jahr, in dem die Schlacht von Stalingrad den entscheidenden Wendepunkt im Kriegsgeschehen auslöste. Einen roten Faden bildet dabei das Schicksal des Pianisten Karlrobert Kreiten, der junge Stern am Berliner Musikhimmel. Aufgrund einer unbedachten Aussage über Hitler und die Aussichtslosigkeit des Krieges wird er verhaftet und trotz aller Bemühungen seiner Familie zum Tode verurteilt und nach Plötzensee überstellt. Sein Leidensweg wird durch den Briefwechsel zwischen ihm und seiner Mutter berührend in Szene gesetzt.

Das neue Buch von Bestsellerautor Oliver Hilmes

Weitere Mosaikstücke des Sachhörbuchs „Schattenzeit. Deutschland 1943: Alltag und Abgründe“ bilden Geschichten aus den Tagebüchern des jüdischen Literaturwissenschaftlers Viktor Klemperer, Briefe von Soldaten aus Stalingrad sowie Berichte über Görings fünfzigstem Geburtstag. Berühmte Zeitzeugen wie Sophie Scholl, Thomas Mann und Erich Kästner kommen ebenfalls zu Wort.

Bestsellerautor Oliver Hilmes schafft es in »Schattenzeit. Deutschland 1943: Alltag und Abgründe« erneut, historische Ereignisse in ein neues Licht zu setzen sowie unentdeckte und persönliche Anekdoten so in einander zu verschränken, dass ein eindrucksvolles Bild des Jahres 1943 entsteht.

Julian Mehne leiht dem Hörbuch seine Stimme

Der Schauspieler und Hörbuchsprecher Julian Mehne stellt mit einem ernsthaften, lakonischen Ton wahnhafte Machtexzesse und ihre tragischen Opfer einander gegenüber. Neben zahlreichen Auftritten auf Theater- und Opernbühnen in ganz Deutschland ist Julian Mehne auch als Sprecher für Rundfunk und TV erfolgreich.  Die ungekürzte Lesung erscheint als 1 mp3 CD bei DAV.

»Hilmes fächert ein vielstimmiges Panorama der 1930er und 40er Jahre auf. Er erzählt von Mitläufern und Menschen, die Widerstand geleistet haben. […] Fast sieben Stunden folgt man gebannt dem Sprecher Julian Mehne, dem es ihm gelingt, die richtige Balance von Distanz und Nähe zu finden. Ein Hörbuch, das nachklingt.«

WDR 3 Lesestoff, Christian Kosfeld, 26.01.2023

»Julian Mehne ist die optimale Besetzung für das Hörbuch. Er klingt präsent und ruhig, sachlich aber nicht nüchtern, er traut sich Pausen zu setzen, rhythmisiert den Text. So kann man dem Nebeneinander der vielen unterschiedlichen Menschen folgen.«

Bayern 2, Diwan - Das Büchermagazin, Kristina Dumas, 15.01.2023

Oliver Hilmes

Zur Autor:innen-Seite

Oliver Hilmes ist für seine glänzend recherchierten und ebenso elegant wie mitreißend geschriebenen Biographien bekannt. Seine Bücher über Alma Mahler-Werfel und Cosima Wagner waren große Verkaufserfolge. Sein Bestseller »Berlin 1936. Sechzehn Tage im August« wurde in viele Sprachen übersetzt und mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Oliver Hilmes, 1971 geboren, studierte Geschichte, Politik und Psychologie und wurde in Zeitgeschichte promoviert. Seit 2002 arbeitet er für die Stiftung Berliner Philharmoniker.

Julian Mehne

Zur Sprecher:innen-Seite

Julian Mehne studierte Schauspiel an der Westfälischen Schauspielschule Bochum. Neben zahlreichen Auftritten auf Theater- und Opernbühnen in ganz Deutschland ist er auch regelmäßig als Sprecher für Rundfunk und TV und als Hörbuchsprecher tätig.

6 H 49 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Sachbücher
ISBN 978-3-7424-2633-8
VERÖFFENTLICHUNG 12.01.23
UVP 24,00 €

0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover