1

Thomas Morus

Utopia

Gekürzte Lesung mit Ulrich Matthes

15,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

2 H 53 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Gekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-3153-0
VERÖFFENTLICHUNG 15.02.24
UVP 15,00 €
ÜBERSETZUNG Jacques Laager

Die Begründung eines Genres: Thomas Morus Roman »Utopia« bei DAV

Der Entwurf einer idealen Gesellschaft in Thomas Morus »Utopia« hat die Literaturwelt nachhaltig geprägt: Bis heute findet man die sogenannten »Utopien« in jeder Buchhandlung und Bibliothek. Morus 1516 erschienener Roman berichtet mit politischem Scharfsinn wie ironischer Überspitzung von einem fiktiven Inselstaat, in dem es weder Geld noch Privateigentum gibt. Utopia ist das Idealbild eines Sozialstaates – eine bessere Welt. Doch kann eine solche Gesellschaft der Gleichen funktionieren? Morus stellt sich der Frage nach der Validität des Utopie-Gedankens, indem er in einen philosophischen Dialog mit einem Reisegefährten Vespuccis tritt, der Utopia mit eigenen Augen gesehen haben will. Ulrich Matthes entführt die Hörer*innen in seiner bei Der Audio Verlag als Hörbuch erscheinenden Lesung in das von Morus erdachte Paradies.

»Man sagt nämlich, die ganze Stadt sei von Anfang an von Utopos selbst geplant worden.«

In Utopia sind alle gleich: Privateigentum existiert nicht, Güter werden für die Gemeinschaft produziert und gerecht verteilt. Einwohner werden den Städten Utopias so zugeteilt, dass es niemals zu Überbevölkerung kommt. Ihre Arbeit dürfen die Utopier frei wählen; nur bestimmte Dienste muss jeder ableisten, um seinen Teil zur Gemeinschaft beizutragen. Bildung wird höher geschätzt als Gold – wissenschaftliche Vorlesungen zählen zu den liebsten Freizeitbeschäftigungen der Utopier. Außerdem herrscht Religionsfreiheit, und Kriege werden nur geführt, wenn sie unvermeidbar sind. Ein angeblich weit gereister Begleiter Amerigo Vespuccis erzählt von den vielen Vorzügen dieser fernen Welt, die so anders ist als die europäische Realität.

Ulrich Matthes erweckt »Utopia« zum Leben: Die Lesung von Thomas Morus‘ Roman als Hörbuch

Ulrich Matthes wird nicht nur für seine grandios verkörperten Filmrollen in der »Der Untergang« und »Bornholmer Straße« gefeiert, sondern hat auch bereits alle großen deutschsprachigen Bühnen bespielt. Unter anderem für DAV hat er außerdem zahlreiche Hörbücher gelesen und avancierte schnell zu einem der beliebtesten Hörbuchsprecher Deutschlands. Mit seiner eindringlichen Lesung nimmt er die Hörer*innen mit auf eine Reise nach »Utopia«.

Thomas Morus

Zur Autor:innen-Seite

Thomas Morus, geboren 1478 in London, war Richter, Mitglied des englischen Parlaments, Schriftsteller und Humanist. Als König Heinrich VIII. mit der katholischen Kirche brach, verweigerte Morus ihm seine Treue, wurde verhaftet und enthauptet. 1935 wurde er als Märtyrer des Katholizismus heiliggesprochen.

Ulrich Matthes

Zur Sprecher:innen-Seite

Ulrich Matthes, geboren in Berlin, ist nach zahlreichen Engagements auf allen großen Bühnen seit 2004 fest am Deutschen Theater Berlin engagiert. Daneben brillierte er in preisgekrönten Filmen wie »Der Untergang« und »Bornholmer Straße«. Matthes ist einer der beliebtesten deutschen Hörbuchsprecher, für seine Interpretation von Vladimir Nabokovs »Pnin« erhielt er den Deutschen Hörbuchpreis.

2 H 53 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Gekürzte Lesung
GENRE Klassiker
ISBN 978-3-7424-3153-0
VERÖFFENTLICHUNG 15.02.24
UVP 15,00 €
ÜBERSETZUNG Jacques Laager

Das könnte Sie auch interessieren

Der Krieg mit den Molchen


mp3-CD • Download

Gekürzte Lesung mit Ilja Richter

Hundejahre


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Günter Grass

Das Schloss


mp3-CD

Ungekürzte Lesung mit Michael Evers
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover