1

Ute Mank

Elternhaus

Ungekürzte Lesung mit Sandrine Mittelstädt, Meike Rötzer

22,00 €

Unverbindliche Preisempfehlung für die CD-Ausgabe

8 H 27 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Literatur
ISBN 978-3-7424-2879-0
VERÖFFENTLICHUNG 13.07.23
UVP 22,00 €

Entfremdete Schwestern und ein Haus voller Erinnerungen: Der Roman »Elternhaus« von Ute Mank bei DAV

Sanne lebt in der Nähe ihrer Eltern und weiß alles über deren Alltag – vor allem, dass die Eltern immer weniger alleine mit dem Haus zurechtkommen und Sanne ihnen immer mehr unter die Arme greifen muss. So kann es nicht weitergehen, entscheidet Sanne: Die beiden müssen umziehen. Als ihre Schwester Petra von dieser Entscheidung hört, fällt sie aus allen Wolken. Das Verhältnis der Schwestern war ohnehin angespannt, doch nun droht es endgültig zu brechen. Wie kann Sanne ihren Eltern das antun?

»Wie lernte man zu wissen, wann etwas gut für einen war? Wie, was man verlangen durfte? Von der Mutter? Vom Vater? Von anderen Menschen? Vom Leben?«

Die Schwestern könnten nicht unterschiedlicher sein: Sanne hat nach ihrer Ausbildung geheiratet, zwei Kinder gekriegt und ein eigenes Haus in der Nähe der Eltern gebaut. Petra, das mittlere Kind, ist zum Studieren weggezogen, kinderlos, und flüchtet sich von einer Männer-Begegnung in die nächste. Als sie herausfindet, dass ihr Elternhaus verkauft werden soll, kommen Bruchstücke aus der Kindheit an die Oberfläche, geprägt von Fremdheit und Spannungen in der Familie. So kann es doch nicht enden?

Mit klugem Blick erzählt Ute Mank in dem Roman »Elternhaus« von alten Eltern, einem erinnerungsgetränkten Haus und neuen Anfängen. In einer ungekürzten Lesung erwecken Sandrine Mittelstädt und Meike Rötzer die Geschichte der ungleichen Schwestern zum Leben.

Die berührende ungekürzte Lesung von Sandrine Mittelstädt und Meike Rötzer

Sandrine Mittelstädt, geboren 1977, ist Schauspielerin, Sängerin, Hörbuch- und Synchronsprecherin. Sie hat in Film- und Fernsehproduktionen wie »Tatort« und »In aller Freundschaft« mitgewirkt. Für DAV hat sie bereits zahlreiche Hörbücher eingesprochen, darunter der Roman »Die Unteilbarkeit der Liebe« von Jennie Fields. Meike Rötzer, Jahrgang 1971, ist Schauspielerin, Lektorin und Produzentin des Podcasts »Naturerkunden«. Für ihre Lesung von »Vielleicht Esther« von Katja Petrowskaja bei DAV wurde sie für den Deutschen Hörbuchpreis nominiert. Das Sprecherinnen-Duo macht die ungekürzte Lesung von Ute Manks »Elternhaus« zu einem mitreißenden Hörbuch, das im Umfang von 1 mp3-CD bei Der Audio Verlag erhältlich ist.

»Die Geschichte, wie Kinder das Elternhaus ausräumen wegen Umzug oder Tod,  ist schon oft erzählt worden. Aber Ute Mank erweist sich in dieser Hörbuchfassung […] als Meisterin der leisen Töne. […] ›Elternhaus‹ ist ein berührendes und mit feinem Humor unterhaltendes Hörbuch über familiäre Prägungen.«

Deutschlandfunk Kultur, Lesart, Tobias Wenzel, 14.08.2023

»Die Stärke von ›Elternhaus‹ist, dass es Fragen nach dem Altwerden und den Ängsten vor Übergängen aufwirft, die uns alle angehen. Die Stimmen der Sprecherinnen […] tragen durch den Text […].«

GALORE, Paula Schweers, 24.08.2023

»Zwei Charaktere, zwei Lebensentwürfe, zwei Stimmen, die sich klar unterscheiden. Sanne und Petra werden wunderbar interpretiert von Sandrine Mittelstädt und Meike Rötzer. […] Beim Zuhören möchte man die beiden Protagonistinnen am liebsten packen und zusammenbringen, damit sie sich endlich aussprechen. Gut möglich, dass die Autorin ein gewisses Vergnügen dabei empfand, eine Begegnung der beiden immer wieder hinauszuzögern und die Hörer zappeln zu lassen.«

Bayern 2 Diwan, Silke Wolfrum, 16.07.2023

Ute Mank

Zur Autor:innen-Seite

Ute Mank, geboren in Marburg, hat vor über 30 Jahren in ein Dorf in Hessen eingeheiratet, wo sie bis heute „Die aus der Stadt“ ist. Sie ist Mutter von zwei Töchtern, lernte einen Gesundheitsberuf und studierte Erziehungswissenschaften. Sie hat als Reporterin für eine Lokalzeitung, Dozentin in der Erwachsenenbildung sowie Betreuerin geistig behinderter Jugendlicher gearbeitet und nebenbei promoviert. „Wildtriebe“ ist ihr erster Roman.

Sandrine Mittelstädt

Zur Sprecher:innen-Seite

Sandrine Mittelstädt geboren 1977, ist Schauspielerin, Sängerin und Sprecherin. Nach ihrer Schauspielausbildung am Schauspiel München ging sie zum Fernsehen und ist seitdem im Berliner »Tatort«, »SOKO« und »Der Zürich-Krimi« zu sehen. Seit 2007 arbeitet sie auch als Hörbuchsprecherin, ihre Stimme hört man etwa in »Neuschnee« von Lucy Foley oder in den Thrillern von Lisa Jewell.

Meike Rötzer

Zur Sprecher:innen-Seite

Meike Rötzer, geboren 1971 in Bielefeld, ist Schauspielerin und Lektorin. Nach ihrer Ausbildung an der Otto Falckenberg Schule in München stand sie auf zahlreichen Theaterbühnen (u. a. Städtische Bühnen Kiel und Berliner Sophiensæle) und war im Fernsehen z. B. in »Hinter Gittern« und »Die Heiland« zu sehen. Als Sprecherin ist sie häufig in Lesungen und Rundfunkbeiträgen zu hören.

8 H 27 MIN
1 mp3-CD
FORMAT Ungekürzte Lesung
GENRE Literatur
ISBN 978-3-7424-2879-0
VERÖFFENTLICHUNG 13.07.23
UVP 22,00 €

Das könnte Sie auch interessieren

Wildtriebe


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Eva Mattes

Das Glück des Wolfes


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Torben Kessler

Schöne neue Welt


CD • Download

Hörspiel mit Gerd Wameling

Der Hals der Giraffe


CD • Download

Gekürzte Lesung mit Dagmar Manzel

Cervantes


mp3-CD • Download

Ungekürzte Lesung mit Ulrich Noethen

Kaiserwald


Download

Ungekürzte Lesung mit Vera Teltz, Inka Löwendorf, Jördis Triebel u.a.
0:00
0:00
Bild des Hörspiel Cover